Güterrechtliche Auseinandersetzung

Die güterrechtliche Auseinandersetzung erfolgt in 4 Schritten:

  1. Trennung des Vermögens von Mann und Frau (Art. 205 ZGB)
  2. Berechnung des Vorschlags (Art. 207 ZGB)
  3. Verteilung des Vorschlags (Art. 215 ZGB)
  4. Erfüllung der Ansprüche

Literatur

  • AEBI-MÜLLER / TRACHSEL, Arbeitskreis 9: Grundfragen der güterrechtlichen Auseinandersetzung, in: Schwenzer/Büchler (ed.), Dritter Schweizer Familienrecht§Tage 23./24. Februar 2006 in Basel 2006, S. 2233 – 229

Drucken / Weiterempfehlen: